Stadtteilspaziergang nach Naziangriff

Am Abend des 22. April wurden unsere Genoss:innen beim Plakatieren in Evershagen von Nazis angegriffen. Als Reaktion darauf fuhren wir am Samstagnachmittag mit 50 Antifaschist:innen nach Lütten Klein und spazierten erneut mit Plakaten, Flyern und Stickern bis nach Evershagen. Die Aktion hat deutlich gemacht, dass Nazis auch in diesen Vierteln keine Deutungshoheit haben und es in keinem Fall eine No Go Area für uns ist. Ungestört konnten wir noch mehr Plakate verkleben und auch interessierte Anwohner:innen zu unserer Vorabenddemo am 30.04. einladen.

Auch Evershagen ist Antifa-Area, Nazis verpisst euch!

Alle Infos zur Vorabenddemo findet ihr HIER.

Gruppe von Personen beim Stadtteilspaziergang