HEISSES PFLASTER – Erfolgreiches Straßenfest auf dem Magger

Am Samstag, den 04.09. besuchten rund 250 Menschen unser politisches Straßenfest auf dem Margaretenplatz. Der liebevoll auch Magger genannte Ort entwickelte sich besonders seit Beginn der Corona-Pandemie zum „heißen Pflaster“, viele Menschen haben den Platz belebt und können sich dort ohne Konsumzwänge aufhalten. Solche Plätze werden immer seltener und sind in einer Stadtplanung der Reichen oft nicht vorgesehen.
Immer wieder wurden jedoch auf dem Magger Feiernde verdrängt oder mit unnötigen Polizeikontrollen überzogen. Wer keine Lust oder schlicht einfach kein Geld hat, um andauernd in Kneipen oder hippen Bars zu hängen, hat kaum noch Möglichkeiten. Mit unserem Straßenfest haben wir uns ein Stück der Straße zurück geholt und mit vielen anderen Gruppen und Initiativen ein angenehmes buntes Fest veranstaltet mit viel Raum zum ausprobieren, vernetzen, informieren, kickern, darten oder einfach nur zum rumhängen. Die Stadt gehört uns allen!

Wir bedanken uns bei allen mitwirkenden Gruppen und Einzelpersonen sowie den zahlreichen Besucher*innen für einen tollen und erfolgreichen Nachmittag!